' />
Elektra Langerweger
Ortspartei Winterthur
14.05.2021

Treffsicheres Ricketwiler Urgestein sagt Adieu - politerfahrenes Jungtalent folgt nach

Am 19. April 2021 war es soweit: Nach einer über 8-jährigen, sehr engagierten Tätigkeit im Gemeinderat bestritt Thomas Leemann seine letzte Sitzung. Für ihn rückt der ehemalige Präsident der Jungfreisinnigen Winterthur (2013-2018), Jan Fehr, nach.

Thomas' Wirken im Gemeinderat war vielseitig: Mitglied der BSKK von 2018-2019, Mitglied Spezialkommission Finanzkontrolle im 2020, Fraktionsvertreter in der Gemeinderätlichen Gruppe Sport, Stimmenzähler und vor allem auch Präsident der Bürgerrechtskommission von 2015-2018. Alle Mitglieder der Bürgerrechtskommission waren voll des Lobes über die ausgezeichnete Stimmung und gute Organisation in seiner Bürgerrechtskommission (die er 2018 leider auch zu Grabe tragen musste, weil die Parlamentsmehrheit Einbürgerungen fortan vollkommen an die Verwaltung abgeben wollte). Aber nicht nur im Rat war sein Wirken vielseitig: Der erfahrene Bauführer und gutmütige Familienvater, der auch gerne immer wieder einmal eine Kochschürze anzieht oder auf kleinste Ziele aus 10, 25, 50 oder 300m Entfernung schiesst, bereicherte die Arbeit der FDP Fraktion auch ausserhalb von Rats- und Kommissionsitzungen immer wieder. Mit Vehemenz rief er z.B. regelmässig in Erinnerung, dass auch Aussenwachten wie Ricketwil Teil der Grossstadt Winterthur sind. 

Für Thomas Leemann rückt Jan Fehr in den Gemeinderat nach. Mit dem Aufruf «Wählen Sie Jung!» ist er vor nicht ganz vier Jahren zur Wahl angetreten. Mit seinen 31 Lenzen wird er tatsächlich den Altersdurchschnitt in der Fraktion senken – das jüngste Mitglied wird er jedoch nicht sein. Dieses relativ junge Alter sollte zudem nicht darüber hinwegtäuschen, dass er schon seit geraumer Zeit zu den alten Polithasen in der Winterthurer FDP zählt: Als ehemaliger Präsident der Jungfreisinnigen, Mitglied des Vorstandes und Mitglied von zahlreichen Arbeitsgruppen, Wahlkampfteams etc. kennt man ihn und seine Qualitäten bestens. An seiner ersten Sitzung steht gleich ein erster Karrieresprung an: Denn er wird voraussichtlich von Thomas das Amt des Stimmenzählers erben. In diesem Sinne möchte sich die FDP Fraktion bei Thomas für sein vielseitiges und engagiertes Wirken von ganzem Herzen bedanken, und zugleich Jan als Neumitglied ebenso herzlich willkommen heissen. Wechsel gehören zum Leben – dass die FDP Fraktion in jüngster Zeit gleich mehrere davon erlebt hat, ist schlicht ein Resultat einer überdurchschnittlichen Konstanz in der vorletzten Legislatur (der schreibende Fraktionspräsident blieb z.B. für eine lange Zeit das amtsjüngste Mitglied der Fraktion).